TitreMusealisierte Mode Positionen, Thesen, Perspektiven, 2019, Munster : Waxmann, 262 p.

What : Les différentes contributions thématisent et controversent le sujet de la mode et/ou vêtement au musée (contributions en francais, anglais et allemand), donnant un apercu large sur les conceptions muséologiques existantes, illustrées par de nombreux exemples d’expositions, et proposent des stratégies muséologiques concernant la mode, et incitant à réfléchir sur la mode comme objet de recherche muséologique.

Who : Publication dirigée par Gudrun M. König et Gabriele Mentges, avec la collaboration d’Anna Behrend, Jella Fink, Marie Helbing, Johanna Korbik.

Fashion exhibitions are in fashion. They display the work of renowned fashion designers such as Jil Sander, Vivienne Westwood and Karl Lagerfeld, but also deal with aspects like Fast Fashion, Fair Fashion or youth cultures. This edited volume brings into focus museological controversies, the distinction between fashion and dress, and the different approaches of cultural history and design history. The multilingual publication links international perspectives and merges positions from both universities and museums.

 

Modeausstellungen boomen. Sie zeigen das Werk international bekannter Designer/innen wie Jil Sander, Vivienne Westwood und Karl Lagerfeld, aber auch Aspekte von Massenmode wie Fast Fashion, Jugendszenen und Green Fashion. Im Zentrum dieses Bandes stehen museumswissenschaftliche Kontroversen zwischen Mode und Bekleidung sowie zwischen kultur- und designhistorischen Zugängen. Die mehrsprachige Publikation vernetzt internationale Perspektiven und führt Positionen aus Universitäten und Museen zusammen.

Die einzelnen Beiträge beschäftigen sich u.a. mit der museumswissenschaftlichen Kontroverse zwischen Mode und Bekleidung, geben Einblicke in die Konzeption von einzelnen Ausstellungen, formulieren museologische Strategien zum Umgang mit Mode und geben Anregungen zur Mode als Forschungsobjekt der Museologie. 

https://www.waxmann.com/buch4028